Alle haben ihn vor der Nase. Nur wenige erkennen ihn - den "Traumjob Network"! 

Immer wieder denke ich zurück an die Zeit, in der es mir so ging wie vielen Menschen. Jeden Tag dasselbe Ratrace. Meinen Träumen und Wünschen folgen. Einfach pure Lebensfreude spüren, all das wurde immer mehr in den Hintergrund gedrängt. Mein angestelltes Arbeitleben mit vielen Überstunden bestimmte meinen Alltag und machte mich einfach immer unglücklicher. Doch plötzlich war er vor meinen Augen. Mein "Traumjob Network"

Mein eigentliches Leben fand am Wochenende von Freitagabend bis Sonntagnachmittag statt.

Denn Sonntagabend kroch die schlechte Laune und ein unbestimmtes Magengrummeln langsam in mir hoch denn die nächste Arbeitswoche rückte unaufhaltsam näher. Aber ich dachte mir immer: „hey stell dich nicht so an, du mußt ja funktionieren, denn deine Rechnungen am Ende des Monats müssen ja bezahlt werden“. Das Verlangen etwas anderes zu machen, etwas das mich erfüllt, mich berührt, mir wirklich Sinn gibt und mich meinen Träumen wieder näher bringt. Etwas,  das sich trotz Arbeit leicht anfühlt wurde immer stärker. Doch darf sich Arbeit leicht anfühlen, Spaß machen und wie sollte das aussehen?

Ich hatte keinen Plan.

Damals bewunderte ich Menschen, die schon immer Ihrer Berufung und Ihrer inneren Stimme gefolgt sind und genau das gemacht haben was sie wollten. Egal wie die Meinung ihres Umfeldes war, egal was die Eltern, die sogenannten Freunde und ewigen Besserwisser dazu meinten. Sie hatten einfach den Mut „Ihr Ding zu machen". Als ich vor etlichen Monaten ein Seminar von Christian Bischoff „Die Kunst Dein Ding zu machen“ besucht habe, haben wir eine Übung gemacht, die mich nachhaltig beeindruckte. Es ging dabei darum, herauszufinden, was Du im Leben wirklich willst und wovon Du schon immer geträumt hast, was du dir aber nicht zugestanden hast oder zustehst.

Und wow, ganz ehrlich, da fällt es Dir ganz schön wie Schuppen von den Augen.

Viele meiner Wünsche von früher kamen wieder zum Vorschein, die schon lange nicht mehr in meinem Kopf und vor allem meinem Herzen präsent waren. Klar hatte ich mich schon auf den Weg gemacht. Meinen Weg, den ich vor einigen Jahren neu zu gehen begonnen habe. Meinen Weg im Empfehlungsmarketing.

Einen Weg, den ich am Anfang auch abgelehnt hatte, weil man bestimmte Vorurteile im Kopf hat. Weil sich Arbeit ja nicht leicht anfühlen darf. So wurde ich erzogen.  Arbeit ist doch etwas Ernstes mit wenig Platz für Spaß. Nur um Geld zu verdienen. Immer hart arbeiten. Mittlerweile bin ich heilfroh, dass ich ein neugieriger Mensch bin und mir diese Chance "Traumjob Network" näher angesehen habe.

Ich möchte Empfehlungs-Marketing auf keinen Fall mehr missen.

Es ist die Chance für Menschen sich ohne Risiko und ohne Kapitaleinsatz zunächst nebenbei ein Leben in persönlicher und finanzieller Freiheit aufzubauen. Solange bis ein Einkommen erreicht ist, das das momentane Haupteinkommen ersetzt. Nach eigenen Vorstellungen zu arbeiten, selbständig, ohne Chef im Nacken. Ohne komische Kollegen. Dafür mit eigener Zeiteinteilung. Arbeiten mit wem du möchtest, von zuhause aus, und auf Wunsch mit einem starken Team im Hintergrund. Nicht mehr nur für irgendjemanden funktionieren müssen. Das zu tun was alle anderen auch tun. Tagein tagaus. „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Wer den Film mit Bill Murray schon mal gesehn hat weiss wovon ich spreche.

An dieser Stelle eine super positive Nachricht für dich.

Jeder kann seinem Ratrace und seinem tristen Arbeitsleben entfliehen. Wenn ich das kann, kannst du das auch. Ich konnte mir das am Anfang auch nicht vorstellen und hatte keinen Plan wie das funktionieren soll. Die einzige Vorraussetzung ist, Du musst es wirklich wollen und Du musst tief in dir spüren, dass Du das schaffen kannst. Du hast nur das eine Leben, es ist zu kostbar um „es“ auszusitzen und nur von Wochenende zu Wochenende, von einem Urlaub zum nächsten Urlaub zu leben. Und da ist er wieder. Dein "Traumjob Network"

Gib deinem Leben wieder Farbe. Lass es sprühen. Fang wieder an, deine Träume auszugraben, sie dir vorzustellen, zu fühlen wie sie Wirklichkeit werden aber sei kein Träumer.

Fang wieder an Dinge zu tun, die Dir früher Spaß gemacht haben und dich zum Lachen gebracht haben und fang vor allem an offen zu sein Dir Alternativen zu deinem momentanen Arbeitsalltag anzusehen. Viele von uns wollen zwar gar nicht raus aus Ihrem gewohnten Umfeld und brauchen auch eine Routine, an der sie sich festhalten. Dennoch möchten die meisten von uns darüber hinaus etwas machen das sie erfüllt und das ihnen Spaß macht, das sich gut anfühlt, das ihr Herz berührt, das einen Sinn ergibt. Wenn Du für Dich spürst, dass Du auch zu diesen Menschen gehörst, dann solltest Du mich unbedingt gleich hier kontaktieren. Ich würde mich freuen, Dir dabei zu helfen, deinen Weg zu finden.

Ich habe für dich einen Kurzfilm gefunden, der dieses Blogthema ohne Worte perfekt ausdrückt. „Alike“ Sieh ihn dir am besten jetzt gleich an, damit Du weisst was ich mit mehr Farbe in deinem Leben meine. Rein damit! Colour Your Life! Grau können die anderen.

Deine Susanne!

Gefällt Dir der Beitrag, dann freue ich mich total über Deinen Like gleich unten!

Christian Bischoff und ich!